Unsere fördernden Partner:
  • Sponsor Bergemann

  • Sponsor Glynt

  • Sponsor Goldwell

  • Sponsor Hairdreams

  • Sponsor Kemon

  • Sponsor Loreal

  • Sponsor Paul Mitchell

  • Messe Nürnberg

  • Sponsor Schwarzkopf

  • Sponsor Signal Iduna

  • Sponsor Tondeo

  • Sponsor Wella

  • Sponsor Welonda

menu

Antonio Weinitschke

Fachliche Qualität, das Arbeiten im Team, offene Kommunikation sowie ein attraktives und modernes Berufsbild, dafür steht Friseurmeister Antonio Weinitschke. Seit Mai 2017 ist er der neue Art Director des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks (ZV). Gemeinsam mit seinem Stellvertreter, Dieter Schöllhorn, und dem gesamten Modeteam verfolgt er große Ziele.

Als Art Director ist der Hauptfokus von Antonio Weinitschke jetzt voll und ganz die fachliche Arbeit. Es geht ihm um aktive Öffentlichkeitsarbeit und Modemarketing für die rund 80.000 Friseursalons und kurzum für ein starkes Image der gesamten Friseurbranche in Deutschland.

Im offenen Dialog mit den Fachbeiräten der Verbände und Innungen sowie einem starken und aktiven Modeteam verfolgt er den stetigen, qualitativen Ausbau der Modeproduktion. Sein Ziel: Jedes Mitglied soll das H|MAG künftig automatisch erhalten, um von der Modekompetenz regelmäßig profitieren zu können. Austausch und die enge Zusammenarbeit mit den ZV-Ausschüssen sowie den Fördernden Partnern der Industrie sind für Antonio Weinitschke das A und O: „Nur so können wertvolle Synergien und Innovationen in der fachlichen Arbeit geschaffen werden. Das gilt gleichermaßen für die Stabilisierung und Erweiterung des Wettbewerbsgeschehens.“

Seit 1997 führt Antonio Weinitschke gemeinsam mit seiner Frau und zwei Mitarbeiterinnen seinen eigenen Salon im Herzen von Aachen. Mindestens genauso lange ist er mit großem Engagement ehrenamtlich aktiv: Vom Fachbeiratsleiter der Aachener Innung, dem Vorsitz des Gesellenprüfungsausschusses, über die Arbeit als Obermeister sowie die Leitung des Fachbeirats des LIV Nordrhein (später NRW) und das fast zehnjährige Wirken als Creativ Director für das Damenfach im Zentralverband, war er von 2014 bis 2017 zudem Mitglied im ZV-Vorstand.