Unsere fördernden Partner:
  • Sponsor Bergemann

  • Sponsor Glynt

  • Sponsor Goldwell

  • Sponsor Hairdreams

  • Sponsor Kemon

  • Sponsor Loreal

  • Sponsor Paul Mitchell

  • Messe Nürnberg

  • Sponsor Schwarzkopf

  • Sponsor Signal Iduna

  • Sponsor Tondeo

  • Sponsor Wella

  • Sponsor Welonda

menu

Der eigene Salon
So schnell können Träume wahr werden

Es sind nicht nur Bachelor- und Master-Abschluss, die den Weg in ein erfolgreiches und befriedigendes Berufsleben ebnen. Karriere ist auch im Friseurhandwerk angesagt.

Berufliche Selbstverwirklichung, der Traum vom eigenen Unternehmen und die Chance seine Zukunft selbst zu gestalten sind im Friseurhandwerk realistische Ziele. Voraussetzung dafür ist, wie überall im Leben, eine fundierte Basis. Für eine Karriere als Friseur ist dies noch immer eine gute Ausbildung in einem engagierten Ausbildungssalon. Zusammen mit Berufsschule und den überbetrieblichen Ausbildungskursen wird, in der Regel nach drei Ausbildungsjahren, so die Grundlage für eine erfolgreiche Gesellenprüfung gelegt. Nach der Gesellenprüfung kann es dann weitergehen. Ob Fortbildungsprüfungen zum Farb-, Service- oder Managementexperten im Salon oder direkt zur Meisterausbildung im Friseurhandwerk. Die Ausbildungsmöglichkeiten scheinen hier auch unbegrenzt. Von staatlichen bis zu privaten Meisterkursen – das Angebot ist groß. Nach erfolgreicher Meisterprüfung hat man die Befähigung nachgewiesen, einen Salon zu führen und zum Beispiel junge Menschen zum Friseur auszubilden. Mit dem richtigen Businessplan und der Salonkonzeption im Gepäck steht auch dem Aufbau eines eigenen Unternehmens nichts im Wege. Ganz viele haben das im Friseurhandwerk bereits vor ihrem 30. Geburtstag erreicht.