menu

  • Bergemann

  • Sponsor FMFM

  • Glynt

  • Goldwell

  • Hairdreams

  • IKW

  • Loreal

  • Messe Erfurt

  • Paul Mitchell

  • Pivot Point

  • Schwarzkopf

  • Signal Iduna

  • Style Com

  • Tondeo

  • Wella

  • Welonda

Friseur-Azubis in Rheinland-Pfalz bekommen mehr Geld.


18.07.2019 Kategorie: Verband

Tarifpartner ver.di und rheinland-pfälzische Friseurverbände haben sich in ihren Verhandlungen im Juni 2019 auf eine Erhöhung der Ausbildungsvergütungen geeinigt. Seit der letzten Erhöhung im Jahre 2018 wurden die Vergütungen durchschnittlich um über 10 Prozent gesteigert auf real 500 EUR (1. Lehrjahr), 600 EUR (2.Lehrjahr), 700 EUR (3. Lehrjahr).  Der neue Ausbildungstarifvertrag ist gültig ab 1. August 2019 und kann frühestens zum 31.07.2020 gekündigt werden. Die Allgemeinverbindlichkeit wird beantragt.

Die beiden rheinland-pfälzischen Landesverbände, der Landesverband Friseure & Kosmetik Rheinland und der Fachverband des pfälzischen Friseurhandwerks, haben in einem konstruktiven Gespräch mit der ver.di die Weichen für die attraktiven Ausbildungsvergütungen gestellt.

"Der anspruchsvolle Kunde im Friseursalon soll auch morgen von gut ausgebildeten Friseuren bedient werden können. Deshalb ist eine Investition in Ausbildung immer auch eine Investition in die Zukunft", sind sich die Tarifpartner einig.

Foto: LV Friseure Rheinland.