menu

  • Bergemann

  • Glynt

  • Goldwell

  • Hairdreams

  • IKW

  • Kemon

  • Loreal

  • Messe Nürnberg

  • Paul Mitchell

  • Pivot Point

  • Schwarzkopf

  • Signal Iduna

  • Tondeo

  • Wella

  • Welonda

  • Sozialhelden

Friseure tagen in Oberaula: Hessischer Verband des Friseurhandwerks zu Gast bei der Friseur-Innung Schwalm-Eder.


09.05.2018 Kategorie: Verband

Vom 21. – 22. April 2018 trafen sich über 40 Unternehmer aus 23 Innungen im Flair-Hotel zum Stern, Oberaula. Ausrichter für die Tagung war die Friseur-Innung Schwalm-Eder, geleitet von Obermeister Dirk Schaller.

Zur Eröffnung sprachen Handwerkskammerpräsident Heinrich Gringel, Landrat Winfried Becker sowie Kreishandwerksmeister Frank Dittmar Grußworte. Kathleen Bösing, Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) referierte über Prävention in Friseurbetrieben. Danach folgte der Bericht des Landesinnungsmeisters (Vorsitzenden) des LIV Friseurhandwerk Hessen, Kay-Uwe Liebau.

Anschließend überreichte Liebau die silberne Ehrennadel des Verbandes an Dirk Schaller und Olaf Göbert von der Friseur-Innung Schwalm-Eder. Die Versammlung genehmigte die Jahresrechnung 2017. In sechs verschiedenen Handlungsfeldern formulierte der Verband seine Forderungen an die Politik zur bevorstehenden Landtagswahl. Dazu zählen die Förderung des Berufsschulunterrichts, eine flächendeckende digitale Infrastruktur und die Beibehaltung des Ladenschlussgesetzes.

Ein weiteres wichtiges Thema ist die Nachwuchsgewinnung. Um den Friseurberuf attraktiv zu gestalten, setzt sich der Verband für höhere Löhne und Ausbildungsvergütungen ein. Zudem beschlossen die Delegierten eine Maßnahme zur Werbung für eine Innungsmitgliedschaft.

In das Modeteam des Verbandes wurden zwei engagierte Friseurmeister gewählt: Athanasios Ntostas für das Herrenfach und Jasmin Roth als stellvertretende Landesfachbeiratsleiterin.