menu

  • Bergemann

  • Sponsor FMFM

  • Glynt

  • Goldwell

  • Hairdreams

  • IKW

  • Loreal

  • Messe Erfurt

  • Paul Mitchell

  • Pivot Point

  • Schwarzkopf

  • Signal Iduna

  • Style Com

  • Tondeo

  • Wella

  • Welonda

Neues Umsatzsteuerrecht für Kammern, Innungen und Kreishandwerkerschaften zum 1. Januar 2017 in Kraft


18.11.2016 Kategorie: Verband

Ab dem 1. Januar 2017 gilt die neue Regelung des § 2 b Umsatzsteuergesetz (UStG). Diese Regelung betrifft sogenannte juristische Personen des öffentlichen Rechts; somit auch alle Kammern, Innungen und Kreishandwerkerschaften. Dadurch können etwa auch Innungen unter bestimmten Umständen ebenso umsatzsteuerpflichtig tätig werden wie Privatunternehmen. Allerdings besteht die Möglichkeit, das bisherige Umsatzsteuerrecht weiterhin für Körperschaften des öffentlichen Rechts anzuwenden. Allerdings nur dann, wenn diese bis zum 31. Dezember 2016 gegenüber ihrem zuständigen Finanzamt erklären, die derzeitigen Regelungen noch bis Ende 2020 beizubehalten. Mit dieser sogenannten Optionserklärung kann die bisherige Steuerpraxis zumindest solange beibehalten werden, bis alle damit verbundenen Fragen und Änderungsoptionen geklärt sind.