Unsere fördernden Partner:
  • Sponsor Bergemann

  • Sponsor Glynt

  • Sponsor Goldwell

  • Sponsor Hairdreams

  • Sponsor Kemon

  • Sponsor Loreal

  • Sponsor Paul Mitchell

  • Messe Nürnberg

  • Sponsor Schwarzkopf

  • Sponsor Signal Iduna

  • Sponsor Tondeo

  • Sponsor Wella

  • Sponsor Welonda

menu

Reinhold Wild gestorben.


15.03.2017

Das Friseurhandwerk trauert um einen Freund und Förderer. Der Gründer von Wild Beauty mit Paul Mitchell, Kemon und Stage Color in Deutschland verstarb am 10. März 2017. Beim Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks reagiert Präsident Harald Esser auf die traurige Nachricht bestürzt. Gemeinsam mit Hauptgeschäftsführer Jörg Müller hatte er Reinhold Wild am Krankenbett besucht und neue Hoffnung auf eine langsame Genesung Wilds geschöpft. „Ich spreche der Familie Wild und allen Freunden im Namen unseres Handwerks unsere herzliche Anteilnahme aus“, sagt Harald Esser betroffen.

Reinhold Wild gehörte zu den Menschen, die ihre großen Erfolge im unternehmerischen Bereich nicht unter Eigeninteressen sahen, sondern sie nutzte, um die Zukunft des Familienunternehmens zu sichern und optimale Produkte und Services an seine Kunden, die Friseure weiterzugeben. Seine klare Haltung machte ihn zu einem der Meinungsführer im Friseurmarkt und zu einem echten Freund des Friseurhandwerks. Mit seinem Wirken hat Reinhold Wild mit großer Weitsicht ein neues Kapitel in der Geschichte des Friseurhandwerks in Deutschland aufgeschlagen. Für sein Lebenswerk gebührt Reinhold Wild großer Dank.

Der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks wird ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.