Unsere fördernden Partner:
  • Sponsor Balmain

  • Sponsor Bergemann

  • Sponsor Glynt

  • Sponsor Goldwell

  • Sponsor Hairdreams

  • Sponsor Kemon

  • Sponsor Loreal

  • Sponsor Paul Mitchell

  • Messe Nürnberg

  • Sponsor Schwarzkopf

  • Sponsor Signal Iduna

  • Sponsor Tondeo

  • Sponsor Wella

  • Sponsor Welonda

menu

Stärken der dualen Bildung


07.04.2017 Kategorie: Verband, Karriere

„Berufliche Bildung lohnt sich!“ - unter diesem Titel veröffentlichte das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IKW) einen Beitrag über die Erwerbsquoten und Karriereperspektiven von beruflich Qualifizierten im Vergleich zu Akademikern. Aufgegriffen wurde dazu u.a. die jüngst vorgetragene Kritik (insbesondere von Prof. Wößmann, ifo Institut) hinsichtlich der Gefahr einer qualifikatorischen „Sackgasse“.

Darin wurde vor allem hervorgehoben, dass besonders Absolventen des dualen Systems mit Aufstiegsfortbildung vorwiegend niedrige Erwerbslosenquoten aufwiesen. So lag die Erwerbslosenquote 2015 von Meistern, Technikern, Betriebs- und Fachwirten in Deutschland bei lediglich 1,8 Prozent gegenüber 2,5 Prozent bei Akademikern.

Auch beim Thema Einkommen bestätige sich nicht das Bild des „besserverdienenden Akademikers“. 28 Prozent der Meister oder Fachwirte erreichten höhere durchschnittliche Stundenlöhne als Hochschulabsolventen. Zudem zeige sich, dass gerade Haupt- und Realschüler zu den Spitzenverdienern unter den Fortbildungsabsolventen zählen.