menu

  • Bergemann

  • Sponsor FMFM

  • Glynt

  • Goldwell

  • Hairdreams

  • IKW

  • Loreal

  • Messe Erfurt

  • Paul Mitchell

  • Pivot Point

  • Schwarzkopf

  • Signal Iduna

  • Style Com

  • Tondeo

  • Wella

  • Welonda

Trauer um Roland Arendt


27.06.2016 Kategorie: Verband

Das Landesvorstandsmitglied des baden-württembergischen Fachverbandes Friseur und Kosmetik (FFK), Roland Arendt ist am 19. Juni 2016 im Alter von 64 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben.

„Roland Arendt war ein Macher und Visionär zugleich. Er war immer darauf bedacht, auch die Menschlichkeit, trotz des hohen Arbeitspensums in den Fachverbandsgremien, zu betonen“, so ZV-Präsident Harald Esser und ZV-Vizepräsident Herbert Gassert würdigend.

Für seine langjährigen, vorbildhaften und verlässlichen Verdienste im Friseurhandwerk, hatte der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) ihn noch im April dieses Jahres mit der Ehrennadel in Silber geehrt. Besonders hervorzuheben ist sein Engagement für die Berufsbildung. Seit 2009 war Arendt im Berufsbildungsausschuss (BBA) des FFK tätig. 2011 wurde er in den Landesvorstand gewählt. Seit 2014 leitete er den Berufsbildungsausschuss und vertrat den Fachverband auch im Zentralverband.

„Sein Wissen in der beruflichen Bildung des Friseurhandwerks machte ihn zu einem wertvollen Berater für Berufsschullehrer, Auszubildende, Prüfungsausschussmitglieder in Innungen, Landesvorstandsmitglieder, Ministerien und Bildungspolitiker“, äußerte tief betroffen auch Robert Fuhs, BBA-Vorsitzender des Zentralverbands.

„Seine Leidenschaft galt der Förderung des Nachwuchses im Friseurhandwerk. Er hinterlässt als gerechtigkeitsliebender Mensch und Querdenker eine große Lücke,“ so der Landesvorstand des Fachverbandes Baden-Württemberg.