Unsere fördernden Partner:
  • Sponsor Bergemann

  • Sponsor Glynt

  • Sponsor Goldwell

  • Sponsor Hairdreams

  • Sponsor Kemon

  • Sponsor Loreal

  • Sponsor Paul Mitchell

  • Messe Nürnberg

  • Sponsor Schwarzkopf

  • Sponsor Signal Iduna

  • Sponsor Tondeo

  • Sponsor Wella

  • Sponsor Welonda

menu

Unterstützung für Flüchtlinge: VerA für Teilnehmer der Initiative „Wege in Ausbildung“ sowie Zusammenstellung berufsbezogener Sprachangebote


17.02.2017 Kategorie: Verband

Im Rahmen der gemeinsamen Initiative „Wege in Ausbildung für Flüchtlinge“ der Bundesagentur für Arbeit, des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) können Flüchtlinge in den Programmen PerjuF-Handwerk und Berufsorientierung für Flüchtlinge (BOF) nun auch durch ehrenamtliche Betreuer des SES-Programms VerA – Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen – betreut werden (bitte beachten Sie dazu das Begleitschreiben des BMBF und das Informationsblatt zum Programm VerA hier).

Eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Integration von Zuwanderern in Ausbildung und in den Arbeitsmarkt ist das Beherrschen der deutschen Sprache. Häufig reichen die im Integrationskurs und in den Vorbereitungsmaßnahmen erworbenen Kenntnisse jedoch nicht für die betrieblichen Belange und einen erfolgreichen Ausbildungsabschluss aus, sodass ausbildungs- und berufsbegleitend das fachspezifische Vokabular weiter ausgebaut werden muss. Zur Unterstützung der Betriebe, Auszubildenden und Mitarbeiter bei der Suche geeigneter Präsenz- und Online-Sprachkursangebote sind auf der Homepage des Kompetenzzentrums Fachkräftesicherung (KOFA) praxisnahe Informationen zusammengestellt worden. Die Auflistung finden Sie unter www.kofa.de (> Handlungsempfehlungen > Fachkräfte qualifizieren > Berufs-bezogene Sprachförderung).