menu

  • Bergemann

  • Sponsor FMFM

  • Glynt

  • Goldwell

  • Hairdreams

  • IKW

  • Loreal

  • Messe Erfurt

  • Paul Mitchell

  • Pivot Point

  • Schwarzkopf

  • Signal Iduna

  • Style Com

  • Tondeo

  • Wella

  • Welonda

Zuspruch für Sozialkasse


19.04.2016 Kategorie: Verband

Das Schornsteinfegerhandwerk hat es erfolgreich vorgemacht: Die Berufsausbildung fördern sowie aktiv dem Fachkräftemangel entgegenwirken und zwar mit dem Modell der Sozialkasse. Im Rahmen der Regionalkonferenz in Berlin am 11. April 2016, traf dieses längerfristige Vorhaben des Zentralverbandes auf besonderen Zuspruch. Mit Hilfe einer Sozialkasse ließe sich die Ausbildung des Nachwuchses im Friseurhandwerk gemeinsam schultern und Betriebe, die ausbilden, würden entlastet. Ziel sei dabei, auch Soloselbstständige unterhalb eines Jahresumsatzes von 17.500 Euro mit einzubeziehen.

In Berlin fand bereits die zweite von insgesamt vier des ZV initiierten, erstmalig in 2016 realisierten Regionalkonferenzen statt. Hier trat der Zentralverband in den direkten Dialog mit Mitgliedern der Friseur-Innung Berlin und des Landesinnungsverbandes Friseure Brandenburg. Darunter auch Jan Kopatz, ZV-Vorstandsmitglied und Obermeister der Friseur-Innung Berlin, sowie der Landesinnungs-meister (LIM) des Landesinnungsverbandes Friseure Brandenburg Frank Oheim. Zu Gast im WELLA World Studio, einem der führenden Partner des Zentralverbandes, markierten ZV-Präsident Harald Esser, Hauptgeschäftsführer Jörg Müller und Justitiar Joachim Weckel die zentralen Schwerpunkte der ZV-Arbeit.