menu

  • Bergemann

  • Sponsor FMFM

  • Glynt

  • Goldwell

  • Hairdreams

  • IKW

  • Loreal

  • Messe Erfurt

  • Paul Mitchell

  • Pivot Point

  • Schwarzkopf

  • Signal Iduna

  • Style Com

  • Tondeo

  • Wella

  • Welonda

ZV-Präsident Harald Esser im Amt bestätigt


24.05.2017 Kategorie: Verband

Ohne Gegenstimme ist Harald Esser als Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) von der Mitgliederversammlung in Mainz für weitere drei Jahre wiedergewählt worden. Ebenfalls mit großer Mehrheit wurden die beiden Vizepräsidenten Herbert Gassert und Rudolf Reisbeck in ihren Ämtern bestätigt.

Die wirtschaftlichen, politischen, fachlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen für das Friseurhandwerk verbessern und das Image des Friseurberufs stärken. Das ist das erklärte Ziel des neuen Vorstands des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks. Die Delegierten der Mitgliederversammlung in Mainz bestätigten für diese Aufgabe nicht nur Präsident Harald Esser als höchsten Interessenvertreter sowie die Vizepräsidenten Herbert Gassert und Rudolf Reisbeck, sondern darüber hinaus auch die folgenden Vorstandsmitglieder: Manuela Härtelt-Dören, Sybille Hain, Christian Kaiser, Jan Kopatz und Robert Fuhs. Neu in den ZV-Vorstand gewählt wurde Reinhard Schneider, der Vorsitzende des Fachverbands des Pfälzischen Friseurhandwerks.

(Bildinformation Vorstand: v. l. n. r. Herbert Gassert, Harald Esser, Christian Kaiser, Manuela Härtelt-Dören, Jan Kopatz, Robert Fuhs, Sybille Hain, Reinhard Schneider, Rudolf Reisbeck)

Gemeinsam wird die kontinuierliche Fortsetzung der bereits angestoßenen Verbandsreformen und der Modernisierung des Friseurhandwerks fokussiert. Um die Zukunft der Friseurbetriebe zu sichern, ist der ZV-Vorstand mehr denn je entschlossen, sich auf die Markenkerne zu konzentrieren: Eine moderne Berufsbildung, eine faire und progressive Tarif- und Sozialpolitik sowie die fachliche Arbeit auf höchstem Niveau mit einem innovativen Modemarketing.

Zusammenarbeit und Austausch haben dabei Priorität. Das ZV-Führungsteam verfolgt den offenen Dialog mit allen Landesverbänden und Innungen. Aber auch mit allen anderen der Branche, die sich für ihre Sicherung stark machen. Nur so kann das Friseurhandwerk zukunftssicher gestaltet werden.

Die Mitgliederversammlung 2017 stand ganz im Zeichen der Wahlen. So wurde in Mainz auch die Besetzung aller anderen Gremien des Zentralverbandes neu gewählt.

Die Ausschüsse und ihre neue Besetzung:

Ausschuss Wirtschaft und Soziales

Guido Wirtz (Vorsitzender), Thomas Kemmerich (Stellvertreter), Mike Engels, Michael Hunger, Christian Kaiser, Dirk Reisacher

(v. l. n. r. Christian Kaiser, Dirk Reisacher, Thomas Kemmerich, Michael Hunger, Joachim M. Weckel, Mike Engels, Guido Wirtz)

Berufsbildungsausschuss

Robert Fuhs (Vorsitzender), Christian Hertlein (Stellvertreter), Martin Jetter, Andrea Jülich, Kay-Uwe Liebau, Sabine Tasche

(v. l. n. r. Christian Hertlein, Sabine Tasche, Kay-Uwe Liebau, Robert Fuhs, Andrea Jülich, Martin Jetter)

Umwelt- und Gesundheitsausschuss

Rudolf Reisbeck (Vorsitzender), Herbert Gassert (Stellvertreter), Manuela Härtelt-Dören, Volker Haimann, Sybille Hain, Rudolf Wiegand

(v. l. n. r. Herbert Gassert, Sybille Hain, Manuela Härtelt-Dören, Volker Haimann, Rudolf Wiegand, Rudolf Reisbeck)

Ausschuss Innovation und Kommunikation

Jan Kopatz (Vorsitzender), Petra Zander (Stellvertreter), Bernd Beikirch, Elke Hoinkis, Josef Hopmann, Markus Turri

(v. l. n. r. Josef Hopmann, Elke Hoinkis, Jan Kopatz, Petra Zander, Markus Turri, Bernd Beikirch)

Fachbeirat

Antonio Weinitschke (Art Direktor), Dieter Schöllhorn (stellv. Art Direktor)

 

Der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) vertritt als Bundesinnungsverband die Gesamtinteressen des deutschen Friseurhandwerks. In ihm sind 14 Landesinnungsverbände zusammengeschlossen, deren Mitgliederbasis rund 270 Friseur-Innungen bilden. In der Bundesrepublik Deutschland gibt es mehr als 80.000 Friseursalons mit über 200.000 Beschäftigten, der Jahresumsatz liegt bei über 6,6 Milliarden Euro. Präsident des Zentralverbandes ist Harald Esser, Hauptgeschäftsführer ist Jörg Müller. Sitz der ZV-Geschäftsstelle ist Köln.