menu

  • Bergemann

  • Sponsor FMFM

  • Glynt

  • Goldwell

  • Hairdreams

  • IKW

  • Loreal

  • Messe Erfurt

  • Paul Mitchell

  • Pivot Point

  • Schwarzkopf

  • Signal Iduna

  • Style Com

  • Tondeo

  • Wella

  • Welonda

Allianz für Aus- und Weiterbildung.


29.08.2019 Kategorie: Verband, Karriere

In den vergangenen vier Jahren haben Wirtschaft, Kammern, Gewerkschaften, Bundesressorts und Länder in der Allianz für Aus- und Weiterbildung erfolgreich zusammengearbeitet: U.a. hat die Wirtschaft deutlich mehr betriebliche Ausbildungsplätze bereitgestellt, wurde ein gemeinsames Konzept für die Vermittlung und Nachvermittlung von Ausbildungsplätzen entwickelt und wurde die „Assistierte Ausbildung“ als ausbildungsbegleitendes Unterstützungsinstrument etabliert. Dieser erfolgreiche Ansatz soll fortgesetzt werden.

Das Handwerk unterstützt ausdrücklich die für die kommenden drei Jahre gesetzten Ziele:

1. Mehr Betriebe und Jugendliche zusammenbringen und in der Ausbildung halten.

2. Attraktivität und Qualität der dualen Ausbildung weiter steigern; gemeinsam für berufliche Bildung werben.

3. Berufliche Fortbildung stärken und Höhere / Höherqualifizierende Berufsbildung voranbringen.

Zur Unterstützung der Betriebe sollen innovative Kooperations- und Unterstützungsangebote für Klein- und Kleinstbetriebe des Handwerks entwickelt und pilothaft erprobt werden. Die Berufsorientierung soll an allen allgemeinbildenden Schulen weiter ausgebaut werden. Zur Förderung der Mobilität werden die Länder die Bezuschussung für eine auswärtige Unterbringung überprüfen und die Länder kostenlose oder -günstige ÖPNV-Tickets verstärkt in den Blick nehmen. Zudem wollen die Allianzpartner das Ankommen und Einleben von Azubis in neuen Regionen unterstützen. Die Assistierte Ausbildung wird zu einem dauerhaften Instrument weiterentwickelt. Begrüßenswert ist darüber hinaus die Fortführung der Programme „Willkommenslotsen“ und „Berufsbildung ohne Grenzen“ als Beitrag des Bundes während der Allianzlaufzeit.