menu

  • Bergemann

  • Sponsor FMFM

  • Glynt

  • Goldwell

  • Hairdreams

  • IKW

  • Kemon

  • Loreal

  • Messe Nürnberg

  • Paul Mitchell

  • Pivot Point

  • Schwarzkopf

  • Signal Iduna

  • Sozialhelden

  • Tondeo

  • Wella

  • Welonda

Änderung der Steuerpraxis: Sofortbesteuerung bei Ausgabe von Einzweck-Gutscheinen.


05.12.2018 Kategorie: Verband

Die umsatzsteuerliche Behandlung von Gutscheinen ändert sich durch Umsetzung der EU-Gutschein-Richtlinie durch das Jahressteuergesetz 2018 mit Wirkung zum 01. Januar 2019 maßgeblich in einem Teilbereich der Gutscheinpraxis.

So unterfallen ab diesem Zeitpunkt sog. "Einzweck-Gutscheine", bei denen bereits mit der Ausstellung der Ort der Lieferung oder Dienstleistungserbringung und der Steuersatz festgelegt sind, direkt der Ausgabe der Umsatzbesteuerung. Unabhängig davon, ob die Leistung sofort oder später erbracht wird.

"Mehrzweck-Gutscheine" dagegen, die für mehrere Zwecke eingesetzt werden können, werden anders behandelt. Soweit der Ort der Leistung und der Steuersatz nicht feststehen, erfolgt die Besteuerung erst mit Einlösung des Gutscheins bzw. mit Leistungserbringung.