menu

  • Bergemann

  • Sponsor FMFM

  • Glynt

  • Goldwell

  • Hairdreams

  • IKW

  • Kemon

  • Loreal

  • Messe Nürnberg

  • Paul Mitchell

  • Pivot Point

  • Schwarzkopf

  • Signal Iduna

  • Sozialhelden

  • Tondeo

  • Wella

  • Welonda

Kosmetikindustrie auf Wachstumskurs.


11.09.2018 Kategorie: Verband

Die Unternehmen der Kör­per- und Haus­halts­pfle­ge bli­cken zu­frie­den auf das ers­te Halb­jahr 2018. Ge­gen­über dem Vor­jah­res­zeit­raum ist ihr Um­satz um knapp 2 Pro­zent auf 12,5 Mil­li­ar­den Eu­ro ge­stie­gen. Das gab der Industrieverband Körperpflege und Waschmittel (IKW) am Anfang der Woche be­kannt. Er vertritt rund 50.000 Be­schäf­tig­te aus mehr als 420 Un­ter­neh­men, dar­un­ter Grö­ßen wie Proc­ter & Gam­ble, L’Orèal und Hen­kel, so­wie fast alle Friseurmarken in Deutschland. Be­son­ders das Aus­lands­ge­schäft er­wies sich als Wachs­tums­mo­tor der Bran­che: Mit ei­ner Zu­nah­me von 3,4 Pro­zent er­reich­ten die Ex­port­um­sät­ze 4,6 Mil­li­ar­den Eu­ro, der Lö­wen­an­teil lag im Be­reich der Schön­heits­pfle­ge (3,5 Mil­li­ar­den Eu­ro).

In Deutsch­land setz­ten die Un­ter­neh­men da­ge­gen nur 1,4 Pro­zent mehr ge­gen­über dem ers­ten Halb­jahr 2017 um, trotz­dem steht der hie­si­ge Markt mit ei­nem Vo­lu­men von 7,8 Mil­li­ar­den Eu­ro un­ver­än­dert an ers­ter Stel­le. Deut­lich hö­he­re Um­sät­ze ver­zeich­ne­ten da­bei auch wei­ter­hin Pro­duk­te wie Sham­poo, Lip­pen­stift und Fal­ten­creme aus der In­dus­trie­spar­te Kos­me­tik und Kör­per­pfle­ge (5,5 Mil­li­ar­den Eu­ro) ge­gen­über Wasch­mit­teln und der Haus­halts­pfle­ge (2,3 Mil­li­ar­den Eu­ro).